DRUCKEN

Höhe der Zuzahlung


Für stationäre Rehabilitations-, Kur- und Genesungsaufenthalte in Einrichtungen der Sozialversicherungsträger oder in Vertragseinrichtungen ist eine tägliche Zuzahlung vorgesehen. Diese Zuzahlung ist für die gesamte Aufenthaltsdauer (für Rehabilitationsaufenthalte allerdings für maximal 28 Tage pro Kalenderjahr) vor bzw. bei Antritt des Aufenthaltes zu entrichten.

Die Zuzahlung für Rehabilitations-, Kur- und Genesungsaufenthalte ist vom monatlichen Brutto-Bezug der Hauptversicherten bzw. des Hauptversicherten (gilt auch für mitversicherte Angehörige) zum Zeitpunkt der Antragstellung abhängig.

Für dieses Jahr gelten folgende Sätze:

EUR 8,36 bis zu einem Brutto-Bezug von EUR 1.514,44

EUR 14,33 bis zu einem Brutto-Bezug von EUR 2.095,83

EUR 20,31 über einem Brutto-Bezug von EUR 2.095,83

Diese Richtsätze erhöhen sich bei mitversicherter Ehepartnerin bzw. mitversichertem Ehepartner und mitversicherten Kindern.

Bei Einkommen bis zum Einzelrichtsatz von EUR 933,06 sowie bei Vorliegen einer Rezeptgebührenbefreiung (Ausnahme: Rezeptgebührenbefreiung aufgrund der Obergrenze) ist keine Zuzahlung zu leisten.