DRUCKEN

"Bewusst gesund genießen": Smoothies – die gesündere Alternative?

Smoothie

Ein Smoothie zeichnet sich durch die Verarbeitung der ganzen Frucht - mit Ausnahme der Schale und Kerne - aus. Für die trinkgerechte Konsistenz ist es in der Regel notwendig, Wasser oder frischgepresste Säfte hinzuzufügen. Alternativ oder zusätzlich kann beispielsweise auch Tee verwendet werden.  

Ob man Smoothies selbst zubereitet oder auf das reichhaltige Angebot im Supermarkt zurückgreift, ist jedem selbst überlassen. Aus Gründen der Haltbarkeit werden die fertigen Produkte jedoch vor der Abfüllung pasteurisiert, wodurch wertvolle Nährstoffe verloren gehen. Ebenso gilt es bei Fertigprodukten auf den Saftanteil  zu achten, der nicht zu hoch sein sollte, da entsaftete Früchte weitestgehend von Faser- und Ballaststoffen befreit sind und dies den gesundheitsfördernden Wert und den Sättigungseffekt vermindert.

Ein selbst zubereiteter Smoothie stellt jedenfalls die gesündere Variante dar. Schließlich kann der Fruchtfleischanteil selbst bestimmt werden und wichtige Nährstoffe gehen durch die Haltbarmachung nicht verloren.

Smoothie oder Obst und Gemüse in natürlicher Form?

Für Obst und Gemüse in natürlicher Form spricht, dass die in Früchten enthaltenen Nährstoffe oft in oder knapp unter der Schale zu finden sind und diese bei der Zubereitung eines Smoothies verloren gehen.  

Beim Trinken von Smoothies sollte auch bedacht werden, dass der Fruchtzuckeranteil im Smoothie schnell sehr hoch werden kann. Zudem ist der Sättigungseffekt bei Verzehr von ganzen Früchten - aufgrund der Kautätigkeit und des größeren Volumens der Nahrung - besser als bei Flüssigkeiten.

Ein Smoothie kann jedoch immer wieder eine gute Alternative für eine kleinere Mahlzeit sein und die eine oder andere Gemüse- und Obstportion ersetzen. Der Hauptanteil der verzehrten Obst- und Gemüsemenge sollte allerdings in seiner natürlichen Form sein, da die Dichte an gesundheitsfördernden Vitaminen sowie an Mineral- und Pflanzenstoffen in der ganzen Frucht immer noch am höchsten ist.

Zubereitungsempfehlung:

Speziell in der warmen Jahreszeit kann man sich und seiner Gesundheit mit einem Apfel-Kiwi-Spinat-Smoothie viel Gutes tun:

  • Saft einer halben Zitrone, 250 ml Wasser, 30 g Babyspinat, 2 geschälte Kiwis und einen in Würfel geschnittenen Apfel gut mixen
  • Optional kann auch Ingwer zugegeben werden


Die Gesundheitsförderung der BVA wünscht Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren!