DRUCKEN

BVA unterstützt 100ste Schule im Rahmen der "Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz Schule"


Die BVA betreut und begleitet mit der Neuen Mittelschule Persenbeug in Niederösterreich bereits die 100ste Schule im Rahmen der "LehrerInnengesundheit".

Als erster Schritt erfolgte an der NMS Persenbeug die sogenannte Diagnosephase, in der die Gesundheitspotentiale sowie Gesundheitsbelastungen der Schulleitung und des Kollegiums erhoben wurden. Nach dem Motto "Stärken stärken und Schwächen schwächen" werden ab sofort gemeinsam Schwerpunkte und gesundheitsfördernde Maßnahmen für das Kollegium gesetzt. Endziel ist es, die Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz "Schule" als fixen Bestandteil in die Schulphilosophie zu verankern und den Arbeitsalltag gesundheitsförderlich zu gestalten.


Gesundheitsteam

Das Gesundheitsteam der NMS Persenbeug mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsförderungsteams der BVA

 

Mit der Vision "Gesunde DienstnehmerInnen in einer gesundheitsfördernden Dienststelle" engagiert sich die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter bereits seit einigen Jahren im Bereich der Gesundheitsförderung für den Öffentlichen Dienst. Dabei gilt die Förderung der Gesundheit von Schulleitungen, Lehrerinnen und Lehrern sowie dem nicht-unter­richtenden Personal an ihrem Ar­beitsplatz "Schule" als ein wichti­ges Interventionsziel. 

"Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz 'Schule' bietet die Chance, die Gesundheitskompetenz zu stärken und gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen einen gesundheitsfördernden Weg an der Schule einzuschlagen", so Generaldirektor Dr. Gerhard Vogel. Weiterführende Informationen zur Gesundheitsförderung Öffentlicher Dienst sowie den Beratungs- und Begleitungsangeboten der BVA erhalten Sie unter dem Link linkGesundheitsförderung.