DRUCKEN

Weltnichtrauchertag 2018


Herz Illustration


Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder am 31. Mai der Weltnichtrauchertag statt. Das Thema lautet heuer "Tabakkonsum und Herzerkrankungen".

38 % der Menschen in Österreich greifen zur Zigarette, wobei der Anteil der Frauen stetig steigt. Tabakkonsum zählt neben Bluthochdruck und zu hohen Cholesterinwerten zu den häufigsten Ursachen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und diese stellen wiederum die häufigste Todesursache weltweit dar. In der Europäischen Region der WHO sind rund die Hälfte aller Todesfälle auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen. 

Der Weltnichtrauchertag soll das Bewusstsein für die Auswirkungen des Tabakkonsums - aber auch des Passivrauchens - stärken und auf die unterstützenden Angebote zur Entwöhnung hinweisen. 

Die BVA hilft bei Raucherentwöhnung

Auch die BVA unterstützt ambulante Raucherentwöhnungsprogramme in etlichen Bundesländern. Wir bieten auch ambulante Raucherentwöhnungsprogramme im Rahmen von ganzheitlichen Projekten der Gesundheitsförderung bei Vorliegen bestimmter Qualitätskriterien.
Nähere Informationen über die Angebote der BVA zur Tabakentwöhnung finden Sie hier.

Rauchfrei Telefon

Das Rauchfrei Telefon ist eine österreichweite gemeinsame Initiative der Sozialversicherungsträger, der Bundesländer und des Bundesministeriums für Gesundheit. Speziell ausgebildete Klinische Psychologen und Gesundheitspsychologen bieten hier Beratung und Betreuung bei der Raucherentwöhnung sowie individuelle Nachbetreuung.

Das Rauchfrei Telefon ist unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 810 013 von Montag bis Freitag von 10:00 – 18:00 erreichbar. 

Die kostenfreie App des Rauchfrei Telefons bietet Rauchern und Exrauchern interaktive Unterstützung auf ihrem Weg in die Rauchfreiheit bzw. rauchfrei zu bleiben. Der Download steht sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store kostenlos zur Verfügung.

Unter  www.rauchfrei.at finden Sie neben umfangreichen Informationen zum Thema Rauchstopp auch spezielle Aktionen zum Weltnichtrauchertag in den Bundesländern.