DRUCKEN

Kohlenhydrate


Kohlenhydrate sind Verbindungen aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff und stellen die wichtigste Energiequelle des Körpers dar.

Es gibt zwei Gruppen von Kohlenhydraten

  • verwertbare Kohlenhydrate (Zucker und Stärke)
  • nichtverwertbare Kohlenhydrate (Ballaststoffe)

 

Man findet Kohlenhydrate in Getreide, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Obst und Gemüse.

Die verwertbaren Kohlenhydrate unterscheidet man in Einfachzucker, Zweifachzucker und komplexe Kohlenhydrate (Stärke). Die einfachen Zucker wie Traubenzucker werden direkt vom Blut absorbiert. Doppelzucker wie Milchzucker und Stärke müssen zuerst in einfachen Zucker abgebaut werden. Das heißt alle vom Körper aufgenommenen Kohlenhydrate müssen in Einfachzucker umgewandelt werden, damit sie in den Blutkreislauf gelangen können.

Werden mehr Kohlenhydrate vom Körper aufgenommen als benötigt, werden sie als Glykogen gelagert. Bei großer körperlicher Anstrengung wird Glykogen aus dem Speicher entnommen und in Energie umgewandelt.

Kohlenhydrate gelten als Dickmacher. Es ist jedoch nicht die Scheibe Brot, die dick macht, sondern vielmehr der fette Aufstrich oder der üppige Wurstbelag. Die unverdaulichen Kohlenhydrate (Ballaststoffe) regulieren die Verdauung und regen die Darmtätigkeit an.