DRUCKEN

Qualitätssicherung


up

Qualitätssicherungskommission

Im März 1997 wurde auf Basis des Landes- und Bundeskrankenanstaltengesetzes eine multidisziplinäre Arbeitsgruppe für beobachtende, evaluierende, dokumentierende, kommunizierende, koordinierende und beratende Aufgaben zur umfassenden Qualitätssicherung eingerichtet. Es sind 9 Personen (Stand Februar 2016) aus nahezu allen Berufsbereichen in dieser Arbeitsgruppe vertreten.

Das Ziel der Qualitätssicherungskommission ist es, Probleme und Schwachstellen aufzuzeigen, zu analysieren und schlussendlich zu beheben, um somit die Qualität unseres Hauses und Ihres Rehabilitationsaufenthaltes kontinuierlich zu verbessern.

up

Vorsitzender der Qualitätssicherungskommission

Peter Humer

Peter Humer

up

Diese Themen wurden in den Qualitätszirkeln bearbeitet

 

  • Klimatische Voraussetzungen für ein Terraintraining im Sommer und Winter (1997 - 1998)
  • Essensabmeldung von Patienten (1997 - 1998)
  • Patientenzufriedenheit (1997 - 1999, 2000 - 2001)
  • Visite auf der Überwachungsstation (1999 - 2000)
  • Prozess der Patientenaufnahme (2001 - 2002)
  • Standards in allen Tätigkeitsbereichen des RZ-Austria (2003)
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) als Meldesystem für Ideen, Anregungen, Unzufriedenheiten, unerwünschte Ereignisse, Beinahe-Probleme, Probleme und Konflikte für Patienten und Mitarbeiter (2004)
  • Aus- und Weiterbildungskonzeptes für die Mitarbeiter der Qualitätssicherungskommission (2004)
  • Allgemeine Patientenbefragung (2005)
  • Umfrage bzgl. Essenszeiten (2005)
  • Einrichtung eines Systems zur Erfassung von nosokomialen Infektionen (2006)
  • Betriebliche Gesundheitsförderung - BGF (2006)
  • Optimierung des KVP-Meldesystems (2007)
  • Präsentation der Qualitätssicherungskommission gegenüber den Patienten und den Mitarbeitern (2007)
  • Optimierung von Patienten-Verlegungen und Patienten-Transporten (2007)
  • Patientenbefragung (2008 – 2009)
  • Patientenmobilisation (2008)
  • Realisierungsprojekt – Therapiekarte (2009 – 2011)
  • Notfall im Terrain (2010 – 2011)
  • Optimierung des Patientenfragebogens (2011)
  • ClinicWare Optimierung (2011)
  • Wanderwege (2012)
  • Therapiekarte neu (2013)
  • Pilotprojekt – Patientenbefragung mittels EVASYS (2014 - 2015)
  • Dankesschreiben Kontinuierlicher Verbesserungsprozess - Entwurf und Umsetzung (2016)