DRUCKEN

Schwerpunkt Familie: Gemeinsame Kur für pflegenden Elternteil und Kind mit besonderen Bedürfnissen


Das Angebot richtet sich an Mütter oder Väter, die eine dreiwöchige Kur für den Bewegungs-Stützapparat in Anspruch nehmen wollen und es dabei notwendig ist, ihr Kind aufgrund einer geistigen oder körperlichen Beeinträchtigung mitzunehmen.  

Die  Gesundheitstherme Wildbad  in Dürnstein, Steiermark bietet zwei Turnusse am 10.08.2017 und am 26.10.2017 an.

Die Kinder werden in Gruppen zwischen sechs und maximal acht Kindern pro Kurturnus betreut.

Die Kinder können ab dem 3. Lebensjahr aufgenommen werden. Die beeinträchtigten Kinder werden von fachlich qualifizierten Sonderkindergarten-PädagogInnen und HelferInnen während der Therapiezeiten des Erziehungsberechtigten betreut. Die Kinder können während der Betreuung jederzeit besucht werden.

Es wird pädagogische Erziehungsarbeit, welche spielerisch die soziale, emotionale, kognitive, kreative und musikalische Entwicklung der Kinder fördert, durchgeführt. 

Schulpflichtige Kinder benötigen eine Unterrichtsfreistellung des jeweiligen Landesschulrates und erhalten während des Aufenthaltes eine Lernbetreuung. 

Außerhalb der Therapiezeiten (in der Regel ab 15:30 Uhr) erfolgt die Betreuung durch die Mutter oder den Vater selbst.

Die Antragstellung für die "Eltern-Kind-Kur" erfolgt für den Elternteil mit dem beim Arzt aufliegenden Kurformular. Für das beeinträchtigte Kind ist ein formloses Schreiben mit einem Nachweis der körperlichen und/oder geistigen Beeinträchtigung (aktuelle Pflegegeldeinstufung beziehungsweise Nachweis über die erhöhte Familienbeihilfe) dem Kurantrag beizulegen.  

Für weitere Fragen zu der "Eltern-Kind-Kur" stehen unsere Expertinnen telefonisch unter 050405/21010 zur Verfügung.