DRUCKEN

Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK)

Auf der Rückseite der e-card befindet sich die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK). Sie ermöglicht die Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen im Fall akut auftretender Erkrankung bei vorübergehenden Aufenthalten (z. B. Urlaubsreisen) in EU-Mitgliedsstaaten, EWR-Staaten, der Schweiz, Bosnien und Herzegowina, Serbien und Mazedonien.


Europäische Krankenversicherungskarte

up

In welchen Staaten gilt die EKVK?

Mit der EKVK können die medizinisch notwendigen Leistungen nach den Rechtsvorschriften des Aufenthaltslandes in folgenden Staaten in Anspruch genommen werden:

Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und Zypern (griechischer Teil).

Tipp

Für Behandlungen in Bosnien und Herzegowina sowie Serbien, ist die Direktvorlage der EKVK beim Leistungserbringer nur im Ausnahmefall möglich. Sie müssen daher vor Inanspruchnahme der Behandlung eine bosnisch und herzegowinische bzw. serbische Anspruchsbescheinigung bei der zuständigen Organisationseinheit der Gesundheitsversicherung (Bosnien und Herzegowina) bzw. des Republiksversicherungsfonds (Serbien) in der Ortschaft des vorübergehenden Aufenthalts beantragen, die Sie von dieser nach Vorlage der EKVK erhalten.

up

Gültigkeit der EKVK

Die Gültigkeit der EKVK ist u. a. abhängig von den Vorversicherungszeiten, die beim Ausstellungsstichtag einer e-card mit EKVK vorliegen. 

Bei Fehlen der Voraussetzungen, ist die EKVK ungültig (auf der Rückseite der e-card befindet sich lediglich die EKVK-Kartennummer - die restlichen Felder sind mit "*******" bedruckt). In diesem Fall kann jedoch eine provisorische Ersatzbescheinigung (sh. unten) bei Ihrer Landes- bzw. Außenstelle angefordert werden. Die e-card-Vorderseite ist aber trotzdem gültig.

up

Warum hat die Europäische Krankenversicherungskarte ein Ablaufdatum?

Da die Europäische Krankenversicherungskarte vorerst im Ausland nur optisch lesbar ist und damit die Karte nach Ablauf der Gültigkeitsdauer nicht missbräuchlich verwendet wird, war es erforderlich, die Gültigkeitsdauer der EKVK zu begrenzen.

Bei Ablauf der Gültigkeitsdauer auf der EKVK wird automatisch eine neue e-card mit EKVK ausgestellt werden. Diese wird mittels Begleitschreiben übermittelt.

up

Sie haben noch keine e-card (EKVK)?

Wem noch keine e-card zur Verfügung steht, hat der Dienstgeber oder der Krankenversicherungsträger grundsätzlich die „Bescheinigung als provisorischer Ersatz für die Europäische Krankenversicherungskarte" zur Verfügung zu stellen.

Von den österreichischen Anspruchsberechtigten sollten aber jedenfalls folgende Hinweise beachtet werden:

Die provisorische Ersatzbescheinigung ist personengebunden. Das heißt, dass für den Versicherten und für jeden anspruchsberechtigten Familienangehörigen ein eigenes Formular durch den Dienstgeber oder den zuständigen Krankenversicherungsträger ausgegeben wird.