DRUCKEN

Medizinische Maßnahmen der Rehabilitation


Rehabilitation Medizinische Maßnahmen der Rehabilitation werden im Anschluss an eine Krankenbehandlung gewährt. Sie sollen den Erfolg der Krankenbehandlung sichern oder die Folgen der Krankheit erleichtern. Diese Maßnahmen werden von der BVA nach pflichtgemäßem Ermessen erbracht.



Die medizinischen Maßnahmen der Rehabilitation umfassen folgende Leistungen:

  • Unterbringung in Krankenanstalten, die vorwiegend der Rehabilitation dienen (Rehabilitationszentren)
  • Körperersatzstücke, orthopädische Behelfe und andere Hilfsmittel
  • Heilbehelfe
  • Reise- und Transportkosten unter bestimmten Voraussetzungen


Info

Werden Heilbehelfe oder Hilfsmittel aus dem Titel der medizinischen Rehabilitation gewährt, so fällt dabei grundsätzlich kein Kostenanteil an. Bei orthopädischen Maßschuhen wird pro Schuh ein Betrag vom Vertragspartner eingehoben.

Mit den medizinischen Maßnahmen der Rehabilitation wird das Ziel verfolgt, den Gesundheitszustand so weit wiederherzustellen, dass der betroffene Versicherte oder sein anspruchsberechtigter Angehöriger einen ihm angemessenen Platz in der Gemeinschaft - möglichst dauernd und ohne Betreuung oder Hilfe - einnehmen kann.

Zuzahlungen

Wir sind gesetzlich verpflichtet, für stationäre Rehabilitationsaufenthalte in Einrichtungen der Sozialversicherungsträger oder in Vertragseinrichtungen, Zuzahlungen einzuheben.

linkHöhe der Zuzahlung