DRUCKEN

Probleme im Beruf?


Probleme im Beruf?

Primäres Ziel der beruflichen Maßnahmen der Rehabilitation der Unfallversicherung ist der Wiedereinstieg in die Erwerbstätigkeit. 

Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation sind vor allem

  • Hilfestellung beim Dienstgeber im Falle eines innerbetrieblichen Arbeitsplatzwechsels
  • Gewährung von Zuschüssen und Darlehen für:
    • spezielle Hilfsmittel (z.B. Blindenlesegeräte und die dafür erforderlichen Schulungen, Elektrofahrstühle, Orthesen)
    • Unterstützung bei behindertengerechten Adaptierung des Arbeitsplatzes in Zusammenarbeit mit dem Dienstgeber
  • Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden bei der beruflichen Ausbildung oder Umschulung

 

Die Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen bedarf der Zustimmung des Versehrten, die medizinischen Voraussetzungen werden durch den chefärztlichen Dienst der Unfallversicherung geprüft.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit einem unserer Sozialberater Kontakt auf.