DRUCKEN

Fahrtkosten


up

Allgemeines

Wir übernehmen Fahrtkosten für die Inanspruchnahme ärztlicher Hilfe von Ihrem Wohnort zum nächstgelegenen geeigneten Vertragspartner.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme sind, dass

  • auch die Leistung, für deren Inanspruchnahme die Fahrtkosten anfallen, von der BVA übernommen wird und
  • die Entfernung zur nächstgelegenen Behandlungsstelle mehr als 20 Kilometer in eine Fahrtrichtung beträgt


Tipp

Die Kosten für Verkehrsmittel innerhalb des Orts- oder Stadtgebietes, wie zum Beispiel Straßenbahnen, können von der BVA nicht übernommen werden.

up

Kostenersatz

Um einen allfälligen Fahrtkostenersatz zu erhalten, müssen Sie sich die Inanspruchnahme der jeweiligen Behandlungsstelle auf unserem Formular (dieses finden Sie unter dem Link Formulare) bestätigen lassen und dieses dann bei Ihrer Landes- oder Außenstelle einreichen.

Fahrtkosten werden bis zum Betrag von EUR 0,09 je Kilometer ersetzt. Dies gilt unabhängig davon, welches Verkehrsmittel benutzt wird. 

Bei Kindern bis zum vollendeten 15. Lebensjahr und Personen, die aufgrund ihres körperlichen oder geistigen Zustandes eine Begleitung benötigen und dies ärztlich bestätigt wird, werden auch die Fahrtkosten der Begleitperson ersetzt. In diesen Fällen beträgt der Kostenersatz für beide Personen EUR 0,14 je Kilometer.