DRUCKEN

Bewegungstherapie

Bewegung ist neben Ernährung und Entspannung eine der drei Säulen der Gesundheit. Dementsprechend hat die Bewegungstherapie einen hohen Stellenwert im Rahmen der Gesundheitsvorsorge und der Genesung. Unser Ziel ist es, Sie wieder "in Bewegung zu bringen". Ausgehend von Ihrer aktuellen Möglichkeit und Leistungsfähigkeit wird gemeinsam mit Ihrem betreuenden Arzt ein maßgeschneidertes Bewegungsprogramm entsprechend Ihren Fähigkeiten zusammengestellt. Neben der Teilnahme an den verschiedenen Bewegungsgruppen der Physiotherapie besteht noch die Möglichkeit, am Walking und am pulskontrollierten Ergometertraining teilzunehmen.


up

Pulskontrolliertes Ergometertraining


Im Rahmen einer Fahrradergometrie wird auch Ihre aktuelle Leistungfähigkeit und Belastbarkeit bestimmt. Die Untersuchung ist Grundlage zur Festlegung der sogenannten  "Trainingsherzfrequenz“. Das heißt, wir können Ihnen eine Pulsfrequenz mitteilen, die aus gesundheitlicher Sicht für Ihr Bewegungstraining günstig ist.

Es handelt sich dabei um einen Belastungsbereich, der in der sogenannten aeroben Zone liegt. Regelmäßige Bewegung in der „aeroben Zone“ hat positive Auswirkungen auf Ihre Gesundheit. Die Blutfette sinken, der Blutdruck wird besser reguliert, der Grundumsatz steigt, es wird hauptsächlich Körperfett zur Energiegewinnung herangezogen. Ein moderner Trainingsraum mit chipkarten-gesteuerten Trainingsergometern steht zur Verfügung.

Ergometrie

up

Walking


Das Therapiezentrum liegt am Fuße des Berges, von dem sich auch unser Name ableitet - dem Buchenberg. Er ist zur Gänze als Naturpark mit gepflegten Wanderwegen ausgebaut und bietet sich an, Ihnen die Freude an Bewegung im Freien wieder näherzubringen.

Die Walkinggruppe wird in zwei verschiedenen Gruppen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden geführt. So haben Sie die Möglichkeit, entsprechend Ihrer persönlichen Leistungsfähigkeit teilzunehmen.

Walking

up

Bewegungsaufbau


Zielgruppe:

  • Patienten nach Operationen
  • wenig belastbare Patienten
  • eher Patienten aus dem Genesungsbereich

Inhalte:

  • wieder Vertrauen in die Bewegung finden
  • Bewegung mit wenig Belastung, schonendes Bewegen und Möglichkeiten der Entlastung
  • erneuter langsamer Aufbau von Ausdauer, Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Gleichgewicht
  • Tipps und Übungen für zu Hause
  • theoretische Grundlagen näherbringen (z.B. warum welches Muskeltraining)

Laufbandtraining

up

Leichte Übungen im Raum


Zielgruppe:

gut belastbare Genesungspatienten und vermindert belastbare Präventionspatienten

Inhalte:

  • Freude an Bewegung als dritte Säule der Adipositastherapie
  • Gleichgewicht, Kraft, Koordination, Kräftigung, Ausdauer, Kräftigung der Aufrichtemuskulatur
  • Rückenschule
  • Prävention
  • Tipps und Tricks für zu Hause

up

Ihre Wirbelsäule, Ihr Rücken


Zielgruppe:

Präventionspatienten mit guter Belastbarkeit

Inhalte:

  • Sensibilisierung auf rückenschonendes Bewegen
  • Kräftigung, Koordinations-, Geschicklichkeits-, Gleichgewichtsschulung
  • höhere Dosierung der Anforderung

Ballgymnastik

up

Beckenbodengymnastik


Zielgruppe:

  • Inkontinenzproblematik
  • Patienten nach Unterleibsoperationen

Inhalte:

  • Erklärung der Anatomie und Funktion des Beckenbodens - theoretische Grundlagen
  • Sensibilisierung und Wahrnehmungsschulung
  • Aktivierung und Kräftigung des Beckenbodens
  • Prophylaxe von Inkontinenz oder Inkontinenztraining bei Blasenstörung
  • Umsetzungsmöglichkeiten in den Alltag - Tipps für zu Hause

Beckenbodentraining

up

Leichte Übungen im Wasser


Zielgruppe:

  • günstigerweise Schwimmer, eventuell Nichtschwimmer mit Vertrauen ins Wasser
  • adipöse Patienten
  • Patienten, die Freude am Schwimmen oder Bewegen im Wasser haben

Inhalte:

  • allgemeine Bewegungsübungen und spezifische Bewegungs- und Kräftigungsübungen
  • Freude an der Bewegung über Ausnutzen und Erfahren von Auftrieb und Wasserwiderstand (eventuell auch spielerisch)

Wassergymnastik

up

Bewegen im Wasser


Zielgruppe:

Schwimmer aus dem Präventionsbereich mit guter Belastbarkeit

Inhalte:

wie “Leichte Übungen im Wasser” auf höherem Anforderungsniveau