DRUCKEN

Duplex-Sonographie


Duplex-Sonografie


Die farbkodierte Duplexsonographie ist seit etwa 1990 verfügbar. Diese Methode ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Ultraschalltechnik, bei der die Duplexsonographie mit einer zweidimensionalen farbkodierten Strömungsdarstellung kombiniert wird. Dargestellt werden die großen  hirnversorgenden Gefäße. Möglich ist auch die Beurteilung der großen Gefäße im Bereich des Aortenbogens.

Mittels Dopplersignals können quantitative Messungen des Schweregrades von Gefäßverengungen hinsichtlich Strömungsrichtung, Strömungsgeschwindigkeit sowie Geschwindigkeitsverteilung durchgeführt werden.

Durch die Möglichkeit der direkten Einsehbarkeit einzelner Gefäßabschnitte ist eine sehr gute Beurteilung von Ausmaß und Beschaffenheit von atherosklerotischen Veränderungen möglich.

Die Untersuchung wird in Rückenlage durchgeführt und ist absolut schmerzlos. Der Patient ist durch diese Untersuchung keinerlei Strahlenrisiko ausgesetzt.