DRUCKEN

24-Stunden-Blutdruckmessung


24h Blutdruckmessung


Der Blutdruck unterliegt normalerweise Schwankungen, welche mit Hilfe des 24-Stunden-Blutdruckspeichers erfasst werden.

Durch Anlegen einer Blutdruckmanschette in Verbindung mit einem mobilen Aufzeichnungsgerät werden Blutdruck und auch Herzfrequenz über 24 Stunden aufgezeichnet. Das heißt, es wird das Blutdruckverhalten im normalen Tagesablauf registriert. Bitte zeichnen Sie Ihre Aktivitäten im Aufzeichnungszeitraum im Protokollblatt auf, um die gemessenen Blutdruckwerte Ruhe- und Belastungsphasen zuordnen zu können. 

Die Messintervalle sind von 6 Uhr bis 22 Uhr alle 30 Minuten, von 22 Uhr bis 6 Uhr alle 60 Minuten. 

Die Auswertung erfolgt computerunterstützt durch Ihren Arzt/Ärztin, der/die auch eine ausführliche Befundbesprechnung mit Ihnen durchführen wird.

Während dieser Untersuchung sind Wassertherapien, Schwimmen, Duschen und Strombehandlung streng verboten!