DRUCKEN

Ansprechpartner und Aufgaben


Ansprechpartner

linkCase Manager - Liste 2014 (20.0 KB)

Aufgabengebiete eines Case Managers

Die Case Manager

  • informieren über Art und Umfang der Leistungen der BVA (z. B. Rehabilitation)
  • koordinieren die Beistellung von Heilbehelfen und Hilfsmitteln (z. B. Rollstuhl, Krankenbett, Badewannenlifter)
  • helfen bei der Kontaktaufnahme mit anderen Organisationen und Behörden
  • unterstützen bei der Stellung von Anträgen (z. B. Pflegegeld, diverse Zuschüsse)
  • sorgen für einen optimalen Ablauf aller notwendigen Versorgungsschritte


Aber die Case Manager

  • greifen nicht in die ärztlich verordnete Behandlung ein
  • engen Ihre Selbstständigkeit nicht ein – Sie selbst entscheiden wie viel Hilfe Sie benötigen
  • übernehmen nicht die Aufgaben anderer Organisationen

Entwicklung Case Management

Case Management (oder auch Fallmanagement) bezeichnet ein sozialarbeiterisches Ablaufschema organisierter bedarfsgerechter Hilfeleistung, in dem der Versorgungsbedarf eines Klienten sowohl über einen definierten Zeitraum als auch quer zu bestehenden Grenzen von Einrichtungen, Dienstleistungen, Ämtern und Zuständigkeiten geplant, implementiert, koordiniert, überwacht und evaluiert wird.

Die der Sozialarbeit entlehnte Methode wurde zunächst als Erweiterung der Einzelfallhilfe (Case Work) in den USA entwickelt und fand in Deutschland und Österreich in den letzten Jahren zunehmend Eingang in die Interventionsstrategien der Sozialen Arbeit und im Gesundheitswesen.

Von diesem Betreuungsprogramm profitieren nicht nur Versicherte und Patienten, die BVA erhofft sich die Zufriedenheit Ihrer KlientInnen weiter auszubauen, Schnittstellen zu verbessern, reibungslose Behandlungabläufe und somit die Qualität der Versorgung zu erhöhen und teure Fehlversorgungen auszuschließen.