DRUCKEN

Zähne


Leistungen aus der Unfallversicherung gebühren nur für die Folgen eines anerkannten Dienstunfalles / Berufskrankheit. Die Unfallversicherung leistet grundsätzlich für Zahnersatz einen höheren Kostenzuschuss als die Krankenversicherung. Als Unfallversicherungsträger müssen wir jedoch unterscheiden, welche Zähne erst durch den Unfall verletzt wurden bzw. welche bereits vorgeschädigt waren.

Um das genau zu prüfen, benötigen wir Röntgenaufnahmen von den geschädigten Zähnen vor und nach dem Unfall - bitte besorgen Sie diese gegebenenfalls auch bei Ihrem früheren Zahnarzt und einen Kostenvoranschlag über die vorgesehene erforderliche Zahnsanierung.

Nach der Entscheidung unseres Chefzahnarztes teilen wir Ihnen mit, für welche Zähne und in welcher Höhe aus der Unfallversicherung Kosten übernommen werden. Für andere gleichzeitig behandelte Zähne ist die Landesstelle, also die Krankenversicherung zuständig. Ihre Ansuchen bzw. Abrechnungen werden von uns weitergeleitet.