DRUCKEN

Wie hoch ist die Rente?


Die Witwen/Witwerrente gebührt prinzipiell in Höhe von 20 % der Bemessungsgrundlage der/des Verstorbenen.

Die Leistung an einen geschiedenen bzw. früheren Partner ist jedoch mit der Höhe der zum Todeszeitpunkt bestehenden Unterhaltsverpflichtung begrenzt.

Eine Erhöhung der Rente auf 40 % ist vorgesehen:

  • Für weibliche Rentenbezieher bei Vollendung des 60. Lebensjahres
  • Für männliche Rentenbezieher bei Vollendung des 65. Lebensjahres
  • Wenn die bezugsberechtigte Person selber mindestens die Hälfte ihrer Erwerbsfähigkeit verloren hat (altersunabhängig)

 

Alle Hinterbliebenenrenten (Partner und Kinder) dürfen gemeinsam nicht mehr als
80 % der Bemessungsgrundlage betragen. Gegebenenfalls werden alle Renten anteilsmäßig gekürzt.