DRUCKEN

Rehabilitationsgeld


Für Personen, bei denen die Pensionsversicherung eine vorübergehende Invalidität/Berufsunfähigkeit festgestellt hat, wurde die Geldleistung Rehabilitationsgeld als neue Leistung der Krankenversicherung eingeführt.

Die Höhe orientiert sich grundsätzlich wie das Krankengeld am Einkommen aus der letzten Beschäftigung.

Das Rehabilitationsgeld wird - ab Vorliegen der vorübergehenden Invalidität/Berufsunfähigkeit ohne Befristung - ausgezahlt, bis der Pensionsversicherungsträger mit Bescheid entscheidet, dass keine (vorübergehende) Invalidität/Berufsunfähigkeit mehr vorliegt oder nun eine berufliche Rehabilitation angezeigt ist oder dauernde Invalidität/Berufsunfähigkeit vorliegt.

Mindestens einmal jährlich ist eine Wiederbegutachtung von Rehabilitationsgeldbeziehern im Kompetenzzentrum Begutachtung beim Pensionsversicherungsträger vorgesehen.