DRUCKEN

"Bewusst gesund genießen": Mehr Obst und Gemüse - mehr Schutz für Ihre Gesundheit



Jeder kann selbst etwas für seine Gesundheit tun und durch veränderte Ernährungsgewohnheiten dazu beitragen, Erkrankungen vorzubeugen. Wer reichlich Obst und Gemüse isst, nimmt einerseits weniger Fett und andererseits viele Ballaststoffe und mehr von den schützenden Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen zu sich.  



Obst und Gemüse


Was ist das Besondere an Obst und Gemüse? Was macht Obst und Gemüse zu Bodyguards für Ihre Gesundheit? Es sind die sekundären Pflanzenstoffe - eine vielseitige und aktive Gruppe von verschiedenen Substanzen, wie Ballaststoffe, Farbstoffe, Carotinoide, Flavonoide, Phytosterine und Sulfide. 

Für uns Menschen sind diese Stoffe extrem hilfreich: Sie hemmen das Bakteriumwachstum, schützen uns vor Infektionen, beeinflussen unser Immunsystem und schützen uns so vor Herz-Kreislauferkrankungen und auch vor bestimmten Krebserkrankungen. Sie haben noch dazu eine positive Auswirkung auf unseren Cholesterinspiegel, die Blutzuckerwerte und den Blutdruck. 

Um ihr Potenzial voll zu nutzen, sollte man bei Obst und Gemüse auf Frische, Abwechslung und Vielfalt setzen. 


Tipps für die Umsetzung:

  • Essen Sie täglich mindestens 5 Portionen unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten (insgesamt rund 600 Gramm).
  • Essen Sie mehr Gemüse als Obst - als Richtlinie gilt: 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst pro Tag.
  • 5 Portionen bedeuten 5 mal eine "Handvoll": Verwenden Sie als Maßeinheit zur Bestimmung Ihrer Portionsgröße Ihre Hand. Daraus ergeben sich die dem Alter und dem Geschlecht angepassten und benötigten Mengen - ganz nach dem Prinzip: "Kleine Menschen - kleine Hände, große Menschen - große Hände".
  • Eine der 5 Portionen kann abwechselnd durch ein Glas Gemüse- oder Fruchtsaft aus 100 Prozent Saft ersetzt werden.
  • Je vielfältiger, desto besser: Kombinieren  Sie - wo immer es geht - verschiedene Obst- und Gemüsesorten miteinander.
  • Zur Abwechslung bieten sich sowohl frisches als auch tiefgekühltes Obst und Gemüse an.
  • Geben Sie, wenn möglich, saisonalem und regionalem Obst und Gemüse den Vorzug.

 

Die Gesundheitsförderung der BVA wünscht einen vitaminreichen Tag!